Das sind wir

Schon als Jugendliche habe ich immer gerne mit der Analogen Kamera (Canon A1) von meinem Vater „rumgeknipst“. Das bewusste fotografieren habe ich aber erst im Jahr 2013 angefangen.

In diesem Jahr habe ich von meinem Vater und von meinem Schwiegervater die Fotoausrüstungen übernommen bzw. geschenkt bekommen. Die analoge Fotografie hat mir aber schnell nicht mehr gereicht. Also musste meine erste Systemkamera her

Das fotografieren entspannt mich.
Sobald ich die Kamera in die Hand nehme und mein „Fotoblick“ einschalte, ist sämtlicher Stress vergessen.

Egal ob Tierportraits, Tiere in „Action“, Makros, Wischerbilder, Landschaftsfotogafie, Langzeitbelichtungen – Hauptsache Tiere und Natur – ist mein Motto

Nordfriesland ist der perfekte Ort für solche Fotos, deshalb bin ich mit meinem Mann 2016 hierher gezogen – in das fotografische Paradies.

Viviana

Mark

Moin,

fotografieren bedeutet für mich Entspannung pur. Sobald ich die Kamera in die Hand nehme und nach Motiven Ausschau halte, ist sämtlicher Stress und alltägliche Anspannung vergessen.

Zusammen mit meiner Frau fotografiere ich hauptsächlich Tiere – besonders Vögel haben es uns angetan – in freier Wildbahn aber auch gerne mal im Zoo oder Wildpark. Aber auch die Natur lichte ich gerne ab und suche dabei nach spannenden Details.

Angefangen hat alles so richtig 2013 mit der alten analogen Fotoausrüstung meines Vaters, mit der ich die ersten bewussten fotografischen Gehversuche unternahm. Wegen der gefühlten ewigen Wartezeit, bis man seine Bilder endlich in den Händen hält, wurde dann schnell die erste Systemkamera angeschafft.

Anfang 2016 kam dann der Umzug nach Nordfriesland – in das fotografische Paradies. Die leuchtenden Farben, die Nähe zum Meer, Natur pur und die vielen Vögel direkt vor der Haustür. Perfekt.

Menü